Kundendienst und Garantie

Die Hersteller sowie der Fachhandel sind natürlich stets bemüht, dem Endverbraucher optimale Serviceleistungen anzubieten. Hierzu zählt unter anderem ein funktionierender Kundendienst sowie bestmögliche Garantieleistungen.

Kundendienst

Zum Kundendienst gehören einige Positionen, die nicht immer von allen Firmen gleichermaßen angeboten werden. Beispielsweise ein Lieferservice der doch etwas schwereren Geräte, ein Einbauservice, das kostenfreie Beilegen notwendigen Zubehörs (z.B. Anschlussschlauch) und ähnliches. Wünschenswert ist es, wenn beim Hersteller eine Hotline für Fragen rund um die Gerätenutzung eingerichtet ist, denn nicht alle Bedienungsanleitungen sind für Jedermann leicht verständlich geschrieben. © Neumi / PIXELIO



Nicht zuletzt ist der Kundendienst auch für die Reparaturannahme zuständig. Egal, ob das Gerät angeliefert wird oder ob ein Fachmann vor Ort tätig werden muss. Hierbei empfiehlt es sich, jeweils einen Kostenvoranschlag einzuholen. Letztendlich deshalb, um nicht allzu hohe Kosten in Kauf nehmen zu müssen, die sich eventuell aufgrund der Lebensdauer des Gerätes nicht mehr rechnen würden.

Garantie

Generell besteht die Verpflichtung seitens des Herstellers, eine Garantie von 6 Monaten auf jede Geschirrspülmaschine auszuweisen. Manche Hersteller erhöhen diese Leistung allerdings auf 12 bzw. 24 Monate. Oder aber sie bieten dem Verbraucher so genannte Garantieversicherungen an, die bis zu 36 Monate Geräteschutz bieten. Allerdings sind letztere kostenpflichtig.

Es ist dem Endverbraucher anzuraten, sich vorab über die einzelnen für ihn in Frage kommenden Geschirrspülmaschinen näher zu informieren. So erkennt er schnell deren Zuverlässigkeit über einen längeren Zeitraum und kann die ausgewiesenen Garantieleistungen besser einschätzen bzw. eine Zusatzgarantie abschließen.