Geschirrspüler Reparatur

Geschirrspülmaschinen sind Elektrogeräte, die fast täglichen genutzt werden. Ein Grund, dass schnell einmal ein Defekt entstehen kann. Teilweise sind diese durch den Nutzer selbst zu beheben, zum Beispiel lassen sich sichtbare Kalkablagerungen entfernen oder verstopfte Wasserdüsen reinigen. Manchmal reicht der Gebrauch eines speziellen Maschinenpflegers aus. Die rotierenden Spülarme können in der Regel selbst ausgebaut und gereinigt werden, so dass sich Ablagerungen (z.B. Essensreste) wieder problemlos entfernen lassen. Weiterhin ist bei haushaltsüblichen Geschirrspülmaschinen eine wöchentliche Reinigung der Siebe und Filter anzuraten. Auf diese Weise können teure Reparaturkosten eingespart werden.


Geschirrspüler Reparatur durch den Fachmann

Allerdings können auch Defekte an bestimmten Bauteilen entstehen, so dass diese durch den Fachmann ausgetauscht werden müssen. Solange hierzu noch eine Garantieleistung besteht, kein Problem. Ist diese bereits verfallen, müssen die Kosten durch den Nutzer getragen werden, insofern er den Austausch nicht selbst vornehmen kann und nur das Ersatzteil vom Hersteller benötigt. © Inessa Podushko/PIXELIO

Verschleißteile

Bei älteren Geschirrspülmaschinen kommt noch der normale Verschleiß einzelner Bauteile hinzu. Dies kann zu Überschwemmungen im Küchenbereich führen. Ein klassischer Fall ist sicherlich die Verschmutzung des Abpumpgerätes. Hierzu muss man die Spülmaschine in der Regel ausbauen, um an die Pumpe zu gelangen und diese von zumeist Essensresten zu reinigen. Und auch der integrierte Heizstab unterliegt nach einigen Jahren vielmals herkömmlichen Abnutzungserscheinungen.


Geschirrspülmaschine – Reparatur oder Neukauf

Weiterhin ist es dem Nutzer anzuraten, bei Geschirrspülmaschinen mit einem Laufzeitalter von 10 Jahren und darüber hinaus, die Kosten der Reparatur im Vorfeld genau zu hinterfragen. Denn hierbei ist die Rentabilität der Reparatur in Frage zu stellen, da die durchschnittliche Gerätelaufzeit einer handelsüblichen Geschirrspülmaschine zwischen 10 und 15 Jahren liegt. Nicht zu vergessen der Vergleich zu den Neuanschaffungspreisen zwischen 300 und 1900 Euro. Eine qualitativ gute Geschirrspülmaschine kann im Preissegment von 700 bis 1100 Euro von fast allen namhaften Herstellern erworben werden.


Tipp:

Muss der Kundendienst zur Reparatur der Geschirrspülmaschine gerufen werden, lohnt es sich zumeist ein Angebot direkt vor der Reparaturaufnahme zu erfragen. Idealer Weise wird dies durch den Servicefachmann sogar schriftlich dokumentiert.


Weiterhin sollte man sich ausgebaute Bauteile genau erklären lassen und eventuell bis zum Erhalt der Rechnung aufbewahren. Die Arbeitszeit des Servicemannes sollte man ebenfalls im Auge behalten. Denn nur so ist es möglich, die Reparaturrechnung abschließend zu kontrollieren. Oft genug wurden schon durch die Medien, firmenseitige Rechnungsstellungen als viel zu hoch festgestellt.